Ce site Web utilise des cookies. En utilisant le site Web et ses offres, et poursuivant votre navigation, vous acceptez ces cookies.
Vous trouverez plus de détails sur l’utilisation des cookies sur ce site Internet en cliquant sur Mentions légales.

Limsophy in Servicelabor und Betriebslabor

service labor lims

Limsophy LIMS ist ein Laboratory Information Management System (Laborinformationssystem) der AAC Infotray AG, das auf Basis von über 100 Jahren Laborerfahrung und den Inputs von Benutzern mit einer Gesamtlaborpraxis von tausenden Jahren konzipiert wurde. Die Datenmanagement-Software deckt die Bedürfnisse von Servicelabors und Betriebslabors optimal ab und passt sich den Kundenprozessen mit individuellen Masken, Layouts und automatisierten Abläufen ideal an.

Limsophy LIMS ist in den unterschiedlichsten Bereichen im Einsatz, z. B. Nahrungsmittel, Kunststoffchemie, Life Science, Wasserlabors und öffentliche Labors – die ganze Bandbreite mit nur einer Software. Diese Variabilität besitzt die Software dank spezieller Anpassungen für Service-, Betriebs- und F&E-Labors, durch die sie sich branchenunabhängig einsetzen lässt.

Doch schon mit dem Standard-LIMS erstehen Sie eine Softwarelösung, die 70–100 % der Laborabläufe abdeckt. Die restlichen, je nach Betrieb anders ausgestalteten Abläufe lassen sich mit einfachen, integrierten Tools effektiv integrieren.

In einem Satz: Limsophy LIMS ist das Rundum-sorglos-Paket für die Verarbeitung Ihrer Labor-Projektdaten vom ersten Herantasten an neue Kunden bis zur Endabrechnung.

LIMS Software - mehr erfahren

Servicelabor: Architektur

labor software

Die durchgängig objektorientierte und in Modulen geordnete Architektur von Limsophy LIMS arbeitet als Kombination einer intelligenten Struktur der Stammdaten- und Zusatzmodule mit flexiblen Funktionen. Der Aufbau der Datenbank richtet sich nach Regeln und Gesetzmässigkeiten anstatt Zuständen, wodurch ein signifikant höherer Standardisierungsgrad erreicht wird.

Nur wenige Informationsmanagement-Systeme (IMS) sind fähig, Kundenprozesse in einem IT-System darzustellen, das für den Benutzer so leicht wie Limsophy LIMS zu bedienen ist. Die grafische Oberfläche des Systems ist nicht von der statischen Struktur der Datenbank abhängig, wodurch daten in logische Funktionseinheiten geordnet werden können, die Kundenprozesse bis ins Detail exakt abbilden.

Aus den genannten Gründen stellt Limsophy den goldenen Mittelweg zwischen Standardisierung, Flexibilisierung und Parametrisierung dar:

  • Standardisierung: Die AAC Infotray AG sucht unablässig nach den grossen Gemeinsamkeiten zwischen ihren Kunden und deren verschiedenen LIMS-Varianten. Regeln und Gesetzmässigkeiten, nach denen sich alle Kunden richten, werden ins Basis-LIMS integriert und ständig verfeinert und ausgebaut.
  • Fexibilisierung: Das Basis-LIMS kann auf Kundenwunsch beliebig erweitert werden, sodass die Prozesse des Servicelabors oder Betriebslabors eines Kunden optimal abgebildet werden.
  • Parametrisierung: Kunden können neue Parameter mittels eines leicht zu bedienenden, integrierten Tools selbständig ins System aufnehmen.

Seine ausgeglichene Position und die Branchenunabhängigkeit verdankt Limsophy LIMS einer Innovation namens «prozessadaptive Module».

In prozessadaptiven Modulen werden logische Funktionseinheiten gruppiert. So werden z. B. Chemikalien, Parameter, Einheiten und Prüfmittel durch diese Module verwaltet. «Prozessadaptiv» meint hier, dass die Module dank Limsophy-Technologie den individuellen Prozessen der Kunden angeglichen werden können. Sie machen die Basisfunktion des LIMS aus.

Limsophy LIMS lässt sich als Einzelplatzlösung auf einem MS Windows-PC installieren, aber auch als Client-Server-Lösung. Die Daten werden dabei zentral in einer Standarddatenbank wie Oracle oder MS SQL Server abgespeichert. Als Client dient ein MS Windows-PC, das Betriebssystem des Servers ist unerheblich, sofern es die nötige Datenbank unterstützt.

Servicelabor: Perlenprinzip

labor lims

Limsophy LIMS funktioniert nach einem Prinzip, das wir «Perlenprinzip» nennen. Eine Perle sieht je nach Betrachtungswinkel anders aus. Je nach Lichteinfall zeigt sie andere Farbaspekte. Ebenso stellen die unterschiedlichen Datensichten in Limsophy die Eigenschaften der Daten heraus, die für den Anwender besonders nützlich sind. Die Daten lassen sich beliebig aufbereiten und zeigen ebenso wie die Perle je nach Ansicht beliebige Aspekte.

Dies wird technisch durch eine Benutzeroberfläche möglich, die in ihrer Darstellung von der statischen Datenbankstruktur unabhängig ist. Der User kann deshalb bequem zwischen verschiedenen Datensichten hin und her springen, ohne jedes Mal darauf warten zu müssen, dass die Daten neu aus der Datenbank geladen werden.

Servicelabor: Benutzerfreundlichkeit

Die Hauptmenge der LIM-Systeme verwendet voneinander getrennte Masken für Selektion, Anzeige, Eingabe oder Freigabe von Daten. Der Benutzer sieht sich genötigt, durch unzählige Fenster zu klicken, bis er auf das gesuchte Ergebnis trifft oder neue Daten erfassen kann.

Limsophy führt die prozessorientierte Betrachtungsweise ein. Daten und Funktionen, die der Logik nach zusammengehören, werden übersichtlich auf einer einzelnen Maske abgebildet, wodurch sich der Fensterwald lichtet und ein effizienteres Arbeiten möglich wird.

Lymsophy LIMS ist standardmässig mehrsprachig, die Sprache kann während des laufenden Betriebs jederzeit rasch gewechselt werden. Daten ebenso wie Bildschirmmasken lassen in allen zur Verfügung stehenden Sprachen pflegen, Berichte wie etwa Analysezertifikate passen ihre Sprache mit wenigen Klicks derjenigen Ihres Kunden an. So finden sich auch fremdsprachige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Ihrem Servicelabor oder Betriebslabor schnell mit der Software zurecht.

Limsophy heisst nicht nur Übersicht und Freiheit von Sprachbarrieren, Limsophy heisst auch vielseitiger Datenaustausch. Die vielen Formate, die importiert und exportiert werden können, erleichtern den Einsatz des Programms:

  • Daten aus Tabellen können wie gewohnt kopiert und in Limsophy eingefügt werden. Gleiches gilt für die Gegenrichtung, Limsophy unterstützt das Kopieren und Einfügen problemlos.
  • Der Export von ausgewählten Daten erfolgt in die verschiedensten Formate, z. B. Excel, PDF oder XML. Dadurch gelangen sie mühelos in fast jede Software, die Sie für die Weiterverarbeitung verwenden.
  • Datenbankhierarchien können in Limsophy LIMS flachgelegt und die Daten dadurch z. B. in Excel weiterverwendet werden.

Jedes Servicelabor oder Betriebslabor ist auf lückenlose Rückverfolgbarkeit der Prozesse angewiesen. Dank Limsophy LIMS und dessen Rückblick-Modus ist es so einfach wie nie, Audit-Trails aufzuzeichnen und zu sichten. Die Audit-Trail-Funktion lässt sich für alle Vorgänge im System beliebig aktivieren oder deaktivieren.

Bei diesem Thema ist zudem die Tatsache wichtig, dass Limsophy als erstes LIMS das integrale Versionsmanagements für Reports beinhaltet und damit den administrativen Aufwand spürbar reduziert.

Last but not least: Limsophy erleichtert die Arbeit des Systemadministrators durch die Auto-Update-Funktion von AAC Infotray AG.

Jede Änderung am Masterprojekt wird automatisch auf allen Clients übernommen. Der Systemadministrator muss die Änderungen nur an einer Stelle anbringen und spart sich jeden weiteren Aufwand, denn das System erledigt den Rest automatisch.

Jetzt Beratung anfordern

Welche Anforderungen stellen Sie an Ihr Limsophy LIMS? Lassen Sie uns gemeinsam eine Lösung finden.

Angebote ansehen Kontakt